Symbol Verkehr

Kooperation

Kooperation im Verkehr

Die Verkehrskooperation ermöglicht kostenloses Umsteigen aus den Stadt-Bus-Verkehr

Fahrgäste, die mit einer Buslinie der Verkehrsgemeinschaft Straubinger Land (VSL) oder mit der Bahn aus dem Landkreis Straubing- Bogen nach Straubing fahren, können den Stadt-Bus- Verkehr (SBV) kostenlos zur Weiterfahrt benutzen. Voraussetzung dafür ist, der Fahrgast muss sich eine gültige SBV-Kooperationskarte wie nachfolgenden beschrieben besorgen. D.h. wer nur eine VSL-Fahrkarte (z.B. Umweltjahreskarte) bzw. Bahnkarte besitzt, kann nicht kostenlosen im Stadt-Bus-Verkehr Straubing (SBV) weiterfahren
 
Einzelfahrschein:
Der Fahrgast verlangt vom Busfahrer des Landkreisunternehmens eine Kontrollkarte. Diese Kontrollkarte wird im Stadtbus beim Busfahrer gegen eine Einzelfahrkarte umgetauscht.

Mehrfahrtenkarte:
Wenn der Fahrgast am selben Tag mit der VSL-Linie zurück fahren möchte, dann muss er vom Busfahrer des Landkreisunternehmens zwei Kontrollkarten verlangen. Diese Kontrollkarten werden im Stadtbus jeweils gegen eine Einzelfahrkarte umgetauscht.

Tageskarte / Familien-Tageskarte:
Der Fahrgast muss im SBV zwei Kontrollkarten abgeben und als Kontrolle seine VSL-Tageskarte mit vorzeigen. Dann erhält der Fahrgast eine gleichwertige Tageskarte für den SBV.

Zugfahrgäste:
erhalten die Kontrollkarten am Fahrkartenschalter in Straubing unter Vorlage ihres Fahrscheines.

Zur Kontrolle muss die Fahrkarte der VSL bzw. der Bahn aufbewahrt und auf Verlangen mit vorgezeigt werden:
Der Notfahrscheine des SBV sind vor Fahrtantritt unverzüglich zu entwerten.


Fahrgäste mit Zeitkarten

Fahrgäste mit Zeitkarten der VSL oder der Bahn erhalten im Verkehrsbüro der Stadtwerke Straubing GmbH kostenlos eine gleichwertige Fahrkarte für den SBV. Dazu muss die Zeitfahrkarte und ein amtl. Ausweis vorgelegt werden.

(Diese Kontrollkarte erhalten Sie bei der VSL bzw. der DB.)

Schülerzeitfahrkarten
Das Gesetz über die Kostenfreiheit des Schulweges (SchKfrG) hat Vorrang vor der Fahrkartenkooperation. Schüler erhalten Ihre Zeitfahrkarten direkt durch den Aufgabenträger der Schülerbeförderung (in der Regel bis zur 10ten Klasse). Schüler ab der 11ten Klasse die einen Erstattungsanspruch unter Anrechnung der Eigenbeteiligung (z.Zt. 420.-€/Schuljahr) haben, müssen die Fahrkarten selbst erwerben und am Schuljahresende zur Erstattung beim Landratsamt Straubing-Bogen einreichen.


Kostenloses Umsteigen vom Stadtbus auf die Verkehrsgemeinschaft Straubiner Land

nach Gstütt, Hornstorf, Sossau, Unterzeitldorn, Kagers und Frauenbrünnl.

Bürger aus dem Stadtgebiet Straubing, deren Wohngebiete nicht vom Stadt-Bus-Verkehr bedient werden (wie z.B. Sossau, Unterzeitldorn, Hornstorf und Kagers) können mit Ihrer Stadtbusfahrkarte kostenlos auf die VSL-Linien umsteigen und bis zu Ihrer Haltestelle im Stadtgebiet fahren. Es muss die nächstmögliche VSL-Verbindung gewählt werden. Diese Regelung gilt nicht für Schüler mit Ansprüchen aus dem SchkfrG.

Einzelfahrschein
Bei der Einzelfahrkarte vom Stadt-Bus-Verkehr Straubing muss das aktuelle Datum mit Uhrzeit aufgedruckt sein.

Tageskarte (Hin- und Rückfahrt)
Wenn ein Fahrgast des Stadt-Bus-Verkehrs am gleichem Tag wieder zurück fahren möchte, muss er eine Tageskarte im SBV lösen.
 
Mehrfahrtenkarte (4 Fahrten)
Die Mehrfahrtenkarte muss im Stadt-Bus-Verkehr entwertet werden und ist nur für eine Fahrt von Straubing nach Kagers, Sossau usw. möglich. Bei der Rückfahrt von Kagers, Sossau usw. entwertet der VSL-Busfahrer einen weiteren Streifen. Dieser Streifen muss im Stadt-Bus-Verkehr nochmals entwertet werden. Der Fahrgast muss die nächstmögliche Verbindung nehmen.
 
Zeitfahrkarten (Wochen-, Monats-, Jahreskarten)
Mit einer Zeitkarte des SBV können die VSL-Linien bis nach Gstütt, Hornstorf usw. genutzt werden.

Ausgenommen sind Schüler bis zur 10. Klasse und Schüler, die einen Anspruch auf kostenlose Schülerbeförderung nach dem Schulwegkostenfreiheitsgesetz genießen.

Die Fahrkarte des Stadt-Bus-Verkehrs muss in der VSL-Linie dem Busfahrer vorgezeigt werden. Informationen über die VSL finden Sie auf den Seiten 60-62.

Das Umsteigen zwischen VSL und SBV-Bussen ist an allen Bushaltestellen des SBV möglich. Die bestmöglichen Umsteigebeziehungen sind an den Haltestellen Bahnhof, Ludwigsplatz und Ursulinengymnasium.

VSL Verkehrsgemeinschaft Straubing-Land  (534 kB)
VSL Mitglieder  (629 kB)
VSL-Linien  (622 kB)
Für das Darstellen und Ausdrucken einer PDF-Datei benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie hier kostenlos herunterladen können.